Wie das Wirtschaftsministerium mitteilt, gehört das Trierer Tourismusprojekt „Unterwelten Trier“ zu den Projekten von insgesamt 13 Kommunen, die sich im Wettbewerb „Tourismus mit Profil“ durchgesetzt haben. Das Land hat den Wettbewerb erstmals ausgerufen, um touristische Projekte in Stadt und Land anzustoßen. Die Projekte sind jeweils an ihre Region angepasst und haben das Ziel, die touristische Wertschöpfung in der Region zu heben.

Der Trierer Landtagsabgeordnete Sven Teuber (SPD) gratuliert dem Siegerprojekt aus Trier: „Die Führung durch die Trierer Unterwelt ist ein weiteres kulturelles und touristisches Highlight der Stadt. Mit der Führung können die TeilnehmerInnen die Stadt aus einem völlig anderen Blickwinkel erleben. Dieser blieb bisher der Öffentlichkeit verborgen.“

Im Projekt „Unterwelten Trier“ wird das unterirdische Erbe Triers in den Fokus gerückt. Der Gang in die Unterwelten zeigt die historischen Schichten der Stadt. Dabei werden verschiedene Orte im Untergrund Triers darunter Weinkeller, Verbindungsgänge, Wasserleitungen und Bunker modern bespielt. 

„Die älteste Stadt Deutschlands lebt durch stetige Innovationen wie diese und es wird deutlich, dass Trier über das römische Erbe hinaus noch viel mehr zu bieten hat“, so das Mitglied der Enquete Kommission Tourismus RLP, Sven Teuber. „Besonders wichtig ist mir aber, dass dieses Angebot sehr breit aufgestellt werden soll, sodass auch Menschen mit Beeinträchtigungen die Teilhabe ermöglicht wird.“

Neben den regulären Führungen sind bei dem wetterunabhängigen Angebot ganzjährige Unterwelten-Führungen, Verkostungen lokaler und regionaler Produkte, Weinproben sowie barrierefreie Führungen für Rollstuhlfahrer, Gehbehinderte, Seh- und Hörbeeinträchtigte und Führungen in leichter Sprache vorgesehen.

Sie wollen über meine Arbeit informiert bleiben? Tragen Sie sich hier in den Newsletter ein!
Holler Box