Bundesfamilienministerin Franziska Giffey und Ministerpräsidentin Malu Dreyer sind die diesjährigen Gäste auf dem Politischen Aschermittwoch der Trierer SPD.

„Ich freue mich, dass Franziska Giffey extra für die Triererinnen und Trierer den weiten Weg aus Berlin nach Trier zurücklegt, um über Frauen in der Politik, das Gute-Kita-Gesetz und die Rolle Europas für eine Grenzregion wie Trier zu referieren. Wir sind aus Trier heraus sehr gut bundesweit vernetzt, auch das zeichnet uns als Trierer SPD aus“, freut sich Sven Teuber, Parteivorsitzender und Trierer Landtagsabgeordneter.

Der politische Aschermittwoch findet am Mittwoch, 06. März um 15 Uhr im Kasino am Kornmarkt statt. Neben der Rede von Bundesfamilienministerin Giffey spricht Ministerpräsidentin Malu Dreyer über die Position Triers in Rheinland-Pfalz. Zudem hält der Europaabgeordnete Norbert Neuser ein Grußwort zur Europawahl am 26. Mai.

Sven Teuber spricht sich als glühender Europäer für eine hohe Wahlbeteiligung aus: „Trier als Kultur- und Tourismusstadt lebt von Europa. Wir sind glücklich über die vielen Besucherinnen und Besucher aus ganz Europa, welche die älteste Stadt Deutschlands so lebendig machen.“

Der Programmablauf sieht weiterhin ein Gespräch zwischen Franziska Giffey und Kandidatinnen und Kandidaten der Trierer SPD für den Stadtrat zum Thema Familien- und Frauenpolitik vor.

Die Trierer SPD lädt alle Triererinnen und Trierer zum politischen Aschermittwoch ein. Anmeldungen zur Veranstaltung richten Sie bitte an die Geschäftsstelle der SPD per E-Mail: SPD-RGS.Trier@spd.de oder per Telefon: 0651 975990.

Einlass ist ab 14:30 Uhr. Der Veranstaltungsort ist barrierefrei zu erreichen.

Sie wollen über meine Arbeit informiert bleiben? Tragen Sie sich hier in den Newsletter ein!
Holler Box