Der Landtagsabgeordnete Sven Teuber (SPD) freut sich über die Auszeichnung zweier Trierer Projekte: „Durch eine bessere Abstimmung können Familien ihre Zeit besser gestalten und Zeitdruck oder Leerlaufzeiten vermieden werden. Dadurch profitieren nicht nur die Eltern und Kinder, sondern auch die Unternehmen. Oft ist es schwer, Familie und Beruf zu vereinen. Durch Projekte wie diese wird gezielt geholfen einen besseren Alltag und somit auch ein besseres Familienleben zu ermöglichen“.

Wie das Familienministerium bekannt gegeben hat, werden zwei Trierer Projekte durch die Familieninitiative „Familie – ein starkes Stück“ mit insgesamt 15000€ gefördert. Trier ist damit eine der neun Kommunen, die durch die — in dieser Art bundesweit einzigartige Initiative — ausgewählt wurden. Durch die Förderung will das Land gemeinsam mit den rheinland-pfälzischen Kommunen helfen, Familien im Alltag mehr Zeit für das Familienleben zu verschaffen.

Die Wirtschaftsförderung plant in Trier eine Umfrage in kleinen und mittleren Unternehmen. Dabei soll abgefragt werden, wie Unternehmen Familien in ihren Betrieben helfen können, mehr Familienzeit zu schaffen. Dafür sollen z. B. Arbeitszeiten und die Kita- und Schulöffnungszeiten besser abgestimmt werden.

„Ich bin sehr froh, dass die Trierer SPD Fraktion mit ihrer Initiative erfolgreich war, in ausgewählten Kitas flexible Öffnungszeiten zwischen 6 und 20 Uhr einzuführen. Bundesweit setzte ich mich weiter dafür ein, dass Väter ihren Wunsch nach mehr Elternzeit noch besser erfüllen können. Dies geht über eine höhere Verpflichtung beim Elterngeld, wodurch Mütter bei ihrer Rückkehr in den Job ebenso gestärkt werden wie Männer in ihrer Väterrolle“, so Teuber, der auch Mitglied im Gleichstellungsausschuss des Landtags für die SPD ist.

Sie wollen über meine Arbeit informiert bleiben? Tragen Sie sich hier in den Newsletter ein!
Holler Box