„Die Landesförderung steht. Nach den Irritationen aus der Sitzung des Schulträgerausschuss habe ich noch im Ausschuss selbst zugesagt, mich direkt um eine Lösung zu kümmern. Dies konnte ich nun erreichen, da es mir wichtig ist, dass der Schulbau in der Stadt konsequent vorankommt“, erklärt der Trierer Landtagsabgeordnete und Bildungspolitiker Sven Teuber.

Im Schulträgerausschuss hatte die Verwaltung dargestellt, dass es noch Probleme bezüglich der Förderung der barrierefreien Ausbauten an der Grundschule St. Peter Ehrang und der Grundschule Trier-Irsch gab. Der Ausbau ist aber essentiell für eine zeitgemäße Schulbauentwicklung.

Teuber dazu: „Ich konnte im Dialog mit dem Bildungsministerium die Probleme ausräumen. Es kann damit eine Förderung im Landesschulbauprogramm grundsätzlich in Frage kommen. Diese Nachricht habe ich der zuständigen Bürgermeisterin zukommen lassen und hoffe, dass der konsequente Ausbau unserer Schulen im Sinne der Kinder und Lehrer:innen nun auf Verwaltungsebene energisch weiter vorangetrieben wird. Für mich und unsere Trierer SPD ist die absolute Priorität auf die Stärkung vom Ausbau in Schulen und Kitas weiterhin unsere Leitlinie. Denn hier entscheidet sich die Chancengleichheit aller, um gut gebildet ein selbstbestimmtes Leben gehen zu können. Trier als Bildungsstadt braucht dieses Pfund von starken Kindern.“

Pressemitteilung von Sven Teuber, 13. Juni 2023