„Insgesamt 5.600.000 Euro vom Land für die Gesundheitsvorsorge in Trier – das sind gute Nachrichten für die medizinische Versorgung in unserer Gesundheitsstadt Trier und für unsere Region. Diese große Fördersumme reiht sich ein in die starken gemeinsamen Aktivitäten der Krankenhäusträger mit dem Land, die sich auch im Medizincampus Trier zeigen, für deren Ausweitung ich mich nachdrücklich einsetze.“ Mit diesen Worten begrüßt der SPD-Landtagsabgeordnete Sven Teuber die Summe, die die beiden Krankenhäuser in Trier aus dem Krankenhausinvestitionsprogramm des Landes erhalten. Mit dem Geld soll im Mutterhaus die Zusammenführung der Psychiatrie und die Erweiterung der Radiologie finanziert werden. Im Brüderkrankenhaus ist das Geld für die Nuklearmedizin und die Angiologie vorgesehen. „Insgesamt investiert die Landesregierung allein mit diesem Programm 145,5 Millionen Euro in die Krankenhäuser und Kliniken in Rheinland-Pfalz – 65 Millionen Euro als Pauschalförderung und 80,5 Millionen Euro für bauliche Maßnahmen, ein Plus von 3,5 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr. Das ist eine starke Unterstützung in herausfordernden Zeiten. Umso mehr freut es mich, dass auch die gesundheitliche Versorgung hier bei uns vor Ort ganz konkret davon profitiert. Dies unterstützt die tägliche Arbeit aller Mitarbeitenden in unseren beiden Kliniken, die hervorragende Arbeit für unsere Gesundheit leisten. Mein großer Dank an dieser Stelle hierfür“, so Teuber.

„Die Kliniklandschaft in Deutschland, Rheinland-Pfalz und auch bei uns ist im Wandel. Diesen zu gestalten, ist eine Aufgabe, der wir uns als SPD-Landtagsfraktion intensiv widmen. Dabei ist es wichtig, dass die Landesregierung auch mit den nun geförderten 46 Maßnahmen an 33 Standorten im Land verlässlich an der Seite der Krankenhäuser steht, um die gesundheitliche Versorgung flächendeckend und bedarfsgerecht auf einem hohen Niveau zu halten“, führte Teuber aus. Neben den 145,5 Millionen Euro aus dem aktuellen Krankenhauinvestitionsprogramm des Landes erhalten die Kliniken in Rheinland-Pfalz im Zeitraum von 2016 bis 2024 noch 230 Millionen Euro aus dem Krankenhausstrukturfonds – davon 103 Millionen Euro Landesmittel – und 203 Millionen Euro aus dem Krankenhauszukunftsfonds – davon rund 61 Millionen Euro Landesmittel“, betonte Teuber abschließend.

Pressemitteilung des Trierer SPD-Landtagsabgeordneten Sven Teuber, 27.02.24