Über mich

Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität

Über mich

Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität

Ja, die älteste Stadt Deutschlands ist meine Heimat. Hier habe ich meine Frau Katherina kennen und lieben gelernt, unsere Kinder sind hier geboren und in Trier habe ich meine ersten politischen Schritte unternommen.

Als ich 2003 in die SPD eingetreten bin, geschah dies noch in Norddeutschland. Politisch gewachsen bin ich in Trier. Seit dem Jahre 2009 sitze ich im Trierer Stadtrat und bin ebenfalls bis heute Fraktionsvorsitzender. Zum Vorsitzenden des SPD-Stadtverbandes haben mich meine Genossen*innen im Jahr 2013 gewählt. Seit dem 1. August 2016 bin ich Mitglied des 17. rheinland-pfälzischen Landtags. Im Februar 2017 wurde ich von meinen Kollegen aus der SPD-Landtagsfraktion zum sozialpolitischen Sprecher gewählt. Meine Fraktion vertrete ich in den Ausschüssen für Gleichstellung und Frauenförderung, im Ausschuss für Soziales und Arbeit. Darüber hinaus arbeite ich in der Enquete-Kommission Tourismus sowie im Kuratorium der Universität Trier.

Studiert an der Universität Trier habe ich Politikwissenschaft und Germanistik. Das Studium konnte ich im Jahre 2011 mit dem 1. Staatsexamen abschließen. Nach einer einjährigen Tätigkeit als Vertretungslehrer am Trierer Humboldt Gymnasium absolvierte ich von 2012 bis 2014 mein Referendariat am Siebenpfeiffer-Gymnasium Kusel. Seit dem Jahre 2014 war ich hier als Studienrat tätig. Ich arbeitete  dort auch als Verbindungslehrer und war beispielsweise am Wiederaufbau der Anti-Rassismus-AG beteiligt. Aktuell bin ich wegen meiner Tätigkeit als Landtagsabgeordneter vom Schuldienst beurlaubt.

Als Mitglied der Gewerkschaft für Erziehung und Wissenschaft sowie der Arbeiterwohlfahrt sind mir die Themen wie Solidarität, Teilhabe, Arbeit und Gerechtigkeit sehr wichtig. Sie bilden die Grundlage meines täglichen Handelns. Gerade deshalb bin ich sehr stolz darauf, die alltäglichen Probleme der Menschen in Trier aus verschiedenen Perspektiven zu beleuchten und daraus die richtigen Schlüsse und Konsequenzen zu ziehen.

In meiner Freizeit treibe ich gerne Sport, lese gute Romane, verfolge leidenschaftlich gerne die Spiele von Borussia Dortmund oder engagiere mich in der 5. Jahreszeit, als Mitglied der KG Roten Funken sowie der KG Heuschreck habe ich da gleich doppelt Zeit zum feiern.

Arbeit im Landtag

Ausschuss für Soziales und Arbeit

Der Sozialpolitische Ausschuss kontrolliert im Rahmen seines Aufgabenbereichs das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie und berät die Gesetzentwürfe und Anträge aus diesem Bereich.

Zu den Themen des Ausschusses gehören insbesondere

– das Arbeitsrecht und die Arbeitsmarktpolitik, der soziale, technische und medizinische Arbeitsschutz,
– die soziale Sicherung, die Armutsbekämpfung und die Schuldnerberatung,
– die Inklusion von Menschen mit Behinderung einschließlich des Schwerbehindertenrechts und das soziale Entschädigungsrecht,
– die berufliche und soziale Rehabilitation.

Enquete Kommission Tourismus RLP

Der Erhalt, die Weiterentwicklung und Erlebbarmachung des kulturellen Reichtums des Landes, der Natur- und Kulturlandschaften sind auch vor dem Hintergrund des Wirtschafts- und Standortfaktors Tourismus von zentraler Bedeutung für die Landespolitik in den kommenden Jahren. Es gilt, die tourismusrelevanten Grundlagen und Angebote in den Regionen, Orten, Heilbädern und Kurorten zu erhalten und zu stärken, deren Attraktivität, Qualität und Barrierefreiheit nachhaltig weiterzuentwickeln und hierzu deutliche Schwerpunkte in der Politik zu setzen

Ausschuss für Gleichstellung und Frauenförderung

Seit dem Jahr 1987 befasst sich der Ausschuss für Gleichstellung und Frauenförderung mit Themen im Zusammenhang mit der verfassungsrechtlich verankerten Gleichberechtigung von Frau und Mann. Er ist zuständig für Themen im Zusammenhang mit der Herstellung gleicher Bildungs-, Erwerbs- und Lebenschancen für Männer und Frauen in Rheinland-Pfalz.

Der Ausschuss kontrolliert im Rahmen seines Aufgabenbereiches die Tätigkeit des Ministeriums für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz und berät die entsprechenden Gesetze und Anträge.

Arbeit im Landtag

Ausschuss für Soziales und Arbeit

Der Sozialpolitische Ausschuss kontrolliert im Rahmen seines Aufgabenbereichs das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie und berät die Gesetzentwürfe und Anträge aus diesem Bereich.

Zu den Themen des Ausschusses gehören insbesondere

– das Arbeitsrecht und die Arbeitsmarktpolitik, der soziale, technische und medizinische Arbeitsschutz,
– die soziale Sicherung, die Armutsbekämpfung und die Schuldnerberatung,
– die Inklusion von Menschen mit Behinderung einschließlich des Schwerbehindertenrechts und das soziale Entschädigungsrecht,
– die berufliche und soziale Rehabilitation.

Enquete Kommission Tourismus RLP

Der Erhalt, die Weiterentwicklung und Erlebbarmachung des kulturellen Reichtums des Landes, der Natur- und Kulturlandschaften sind auch vor dem Hintergrund des Wirtschafts- und Standortfaktors Tourismus von zentraler Bedeutung für die Landespolitik in den kommenden Jahren. Es gilt, die tourismusrelevanten Grundlagen und Angebote in den Regionen, Orten, Heilbädern und Kurorten zu erhalten und zu stärken, deren Attraktivität, Qualität und Barrierefreiheit nachhaltig weiterzuentwickeln und hierzu deutliche Schwerpunkte in der Politik zu setzen

Ausschuss für Gleichstellung und Frauenförderung

Seit dem Jahr 1987 befasst sich der Ausschuss für Gleichstellung und Frauenförderung mit Themen im Zusammenhang mit der verfassungsrechtlich verankerten Gleichberechtigung von Frau und Mann. Er ist zuständig für Themen im Zusammenhang mit der Herstellung gleicher Bildungs-, Erwerbs- und Lebenschancen für Männer und Frauen in Rheinland-Pfalz.

Der Ausschuss kontrolliert im Rahmen seines Aufgabenbereiches die Tätigkeit des Ministeriums für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz und berät die entsprechenden Gesetze und Anträge.

Arbeit im Landtag

Ausschuss für Soziales und Arbeit

Der Sozialpolitische Ausschuss kontrolliert im Rahmen seines Aufgabenbereichs das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie und berät die Gesetzentwürfe und Anträge aus diesem Bereich.

Zu den Themen des Ausschusses gehören insbesondere

– das Arbeitsrecht und die Arbeitsmarktpolitik, der soziale, technische und medizinische Arbeitsschutz,
– die soziale Sicherung, die Armutsbekämpfung und die Schuldnerberatung,
– die Inklusion von Menschen mit Behinderung einschließlich des Schwerbehindertenrechts und das soziale Entschädigungsrecht,
– die berufliche und soziale Rehabilitation.

Bildungsausschuss

Der Ausschuss ist zuständig für die parlamentarische Begleitung der Bildungspolitik des Landes. Schwerpunkt der Ausschussarbeit ist mit anderen Worten die Schule und alles, was damit zusammenhängt: allgemeinbildende Schulen, berufsbildende Schulen, Förderschulen, Lehrpläne sowie die Lehreraus- und Fortbildung. Er kontrolliert insoweit das Ministerium für Bildung und berät federführend die Gesetzes- und Antragsinitiativen aus diesem Bereich. Reformen, die das Schulleben erheblich verändern, finden regelmäßig ihren Niederschlag im rheinland-pfälzischen Schulgesetz, in dem das gesamte öffentliche Schulwesen des Landes zusammenfassend geregelt ist. Die kontinuierliche Fortentwicklung dieses Gesetzes ist eine der wesentlichen Aufgaben des Ausschusses.

Ausschuss für Gleichstellung und Frauenförderung

Seit dem Jahr 1987 befasst sich der Ausschuss für Gleichstellung und Frauenförderung mit Themen im Zusammenhang mit der verfassungsrechtlich verankerten Gleichberechtigung von Frau und Mann. Er ist zuständig für Themen im Zusammenhang mit der Herstellung gleicher Bildungs-, Erwerbs- und Lebenschancen für Männer und Frauen in Rheinland-Pfalz.

Der Ausschuss kontrolliert im Rahmen seines Aufgabenbereiches die Tätigkeit des Ministeriums für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz und berät die entsprechenden Gesetze und Anträge.

Enquete Kommission Tourismus RLP

Der Erhalt, die Weiterentwicklung und Erlebbarmachung des kulturellen Reichtums des Landes, der Natur- und Kulturlandschaften sind auch vor dem Hintergrund des Wirtschafts- und Standortfaktors Tourismus von zentraler Bedeutung für die Landespolitik in den kommenden Jahren. Es gilt, die tourismusrelevanten Grundlagen und Angebote in den Regionen, Orten, Heilbädern und Kurorten zu erhalten und zu stärken, deren Attraktivität, Qualität und Barrierefreiheit nachhaltig weiterzuentwickeln und hierzu deutliche Schwerpunkte in der Politik zu setzen

Arbeit im Landtag

Ausschuss für Soziales und Arbeit

Der Sozialpolitische Ausschuss kontrolliert im Rahmen seines Aufgabenbereichs das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie und berät die Gesetzentwürfe und Anträge aus diesem Bereich.

Zu den Themen des Ausschusses gehören insbesondere

– das Arbeitsrecht und die Arbeitsmarktpolitik, der soziale, technische und medizinische Arbeitsschutz,
– die soziale Sicherung, die Armutsbekämpfung und die Schuldnerberatung,
– die Inklusion von Menschen mit Behinderung einschließlich des Schwerbehindertenrechts und das soziale Entschädigungsrecht,
– die berufliche und soziale Rehabilitation.

Bildungsausschuss

Der Ausschuss ist zuständig für die parlamentarische Begleitung der Bildungspolitik des Landes. Schwerpunkt der Ausschussarbeit ist mit anderen Worten die Schule und alles, was damit zusammenhängt: allgemeinbildende Schulen, berufsbildende Schulen, Förderschulen, Lehrpläne sowie die Lehreraus- und Fortbildung. Er kontrolliert insoweit das Ministerium für Bildung und berät federführend die Gesetzes- und Antragsinitiativen aus diesem Bereich. Reformen, die das Schulleben erheblich verändern, finden regelmäßig ihren Niederschlag im rheinland-pfälzischen Schulgesetz, in dem das gesamte öffentliche Schulwesen des Landes zusammenfassend geregelt ist. Die kontinuierliche Fortentwicklung dieses Gesetzes ist eine der wesentlichen Aufgaben des Ausschusses.

Ausschuss für Gleichstellung und Frauenförderung

Seit dem Jahr 1987 befasst sich der Ausschuss für Gleichstellung und Frauenförderung mit Themen im Zusammenhang mit der verfassungsrechtlich verankerten Gleichberechtigung von Frau und Mann. Er ist zuständig für Themen im Zusammenhang mit der Herstellung gleicher Bildungs-, Erwerbs- und Lebenschancen für Männer und Frauen in Rheinland-Pfalz.

Der Ausschuss kontrolliert im Rahmen seines Aufgabenbereiches die Tätigkeit des Ministeriums für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz und berät die entsprechenden Gesetze und Anträge.

Enquete Kommission Tourismus RLP

Der Erhalt, die Weiterentwicklung und Erlebbarmachung des kulturellen Reichtums des Landes, der Natur- und Kulturlandschaften sind auch vor dem Hintergrund des Wirtschafts- und Standortfaktors Tourismus von zentraler Bedeutung für die Landespolitik in den kommenden Jahren. Es gilt, die tourismusrelevanten Grundlagen und Angebote in den Regionen, Orten, Heilbädern und Kurorten zu erhalten und zu stärken, deren Attraktivität, Qualität und Barrierefreiheit nachhaltig weiterzuentwickeln und hierzu deutliche Schwerpunkte in der Politik zu setzen

Sie wollen über meine Arbeit informiert bleiben? Tragen Sie sich hier in den Newsletter ein!
Holler Box